Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

1998: Instrumentenwünsche

Daniel Grespan mit der neuen BaßklarinetteVor wenigen Monaten ging für das Orchester wieder ein Instrumentenwunsch in Erfüllung. Aus der Reihe der etwas ausgefalleneren Instrumente wurde nach zwei Oboen in den letzten beiden Jahren nun eine Bassklarinette angeschafft. Dieses Instrument ist beträchtlich länger, beinahe doppelt so lang und mit rund 8000 DM weit mehr als dreimal so teuer wie eine herkömmliche Klarinette. Trotzdem dass die Bassklarinette - wie der Name ja andeutet - zu der Gruppe der Klarinetten gehört, ist sie ein eigenständiges Instrument. Dies zeigt sich auch daran, dass die Klarinette bereits etwa um 1750, die Bassklarinette jedoch erst etwa ab 1830 in Orchestern verwendet wurde. Von vielen wird dieses Instrument als das ausdruckvollste aller tiefen Blasinstrumente betrachtet: die Tiefe des Instrumentes, die Wärme und Fülle im Klang und die Ausdehnung über 4 Oktaven bilden den besonderen Reiz dieses Spezialinstrumentes. Daraus ergibt sich, dass die Bassklarinette in der Konzertmusik sich insbesondere für weiche, gesangsmäßig empfundene und meist getragene Melodien vorzüglich eignet.

Bei Daniel Grespan, unserem Jugendleiter, ist dieses klanglich schon etwas dem Fagott ähnelnde Instrument in besten Händen. Hoffen wir, dass die Bassklarinette, mit der man sich intensiv beschäftigen kann und muss, zu seiner zweitgrößten Liebe - knapp geschlagen von seiner Ehefrau Doris - wird. Seine langjährige Erfahrung als Klarinettist und Saxophonist erleichtert ihm sicherlich das Spiel auf diesem bläserisch recht anspruchsvollen Instrument.

Auf dem Instrumentenwunschzettel steht noch ein weiteres Instrument, das in Blasorchestern immer mehr im Kommen ist und mittlerweile bei entsprechender Musikliteratur zur Standardbesetzung gehört. Es ist der "General" unter den Bassinstrumenten. Gemeint ist das tiefste aller Holzblasinstrumente, nämlich das Fagott. Dabei gibt es allerdings noch ein Problem zu überwinden. Denn ebenso edel wie dieses Holzblasinstrument ist auch sein Preis. Ein satter fünfstelliger Betrag wird wohl für die Erfüllung dieses Wunsches aufzuwenden sein. Den Grundstock dazu hat die Voba Balingen bei der Weihnachtsfeier bereits gelegt.