Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

1999: Vatertagswanderung

Wie in jedem Jahr wollten wir an diesem Tag eine Familienwanderung mit allen Aktiven, passiven Mitgliedern und Freunden des Musikvereins durchführen. Die Tage zuvor ließen jedoch nicht unbedingt auf gutes Wetter hoffen. Tags zuvor regnete es in Strömen und alle waren der Meinung, dass es in diesem Jahr nicht möglich sein wird, aufs Hörnle zu wandern. Deshalb wurde auch nichts weiter organisiert, die Getränke blieben im Getränkelager der Fa. Vögele.

Als dann am Vatertag unerwartet die Sonne schien, entschlossen wir uns doch, eine kleine Wanderung durchzuführen. Gegen 11.00 Uhr ging's los in Richtung Dotternhausen. Nahezu 100 Musikerinnen und Musiker, Jungmusiker und passive Mitglieder sowie Freunde des Musikvereins wanderten los in Richtung Waldweg nach Dotternhausen. Mit dem Sportverein wurde kurzfristig vereinbart, dass wir den Grillplatz auf dem Sportgelände benutzen durften, die vorhandenen Getränke im Sportheim seien ebenso unsere.

Da jedoch keiner im Sportheim nachschaute, ob auch genügend Getränke vorhanden sind, war die Wanderung mit einem kleinen Risiko verbunden, denn mir waren die Trinkgewohnheiten einzelner Mitwanderer allzu gut bekannt. Wehe - es ist kein Getränk in der Sporthütte.

Die Wanderung verlief reibungslos und Heinz Schnekenburger bemerkte: "Dir laufen mehr Leut' hinterher, als heut morgen dem Pfarrer bei seiner Prozession". Als wir dann durch Dotternhausen gingen, kamen wir, glücklicherweise bei der Getränkehandlung Klaiber vorbei. Der Besitzer war zufällig vorm Haus und ich bat ihn, verschiedene Getränke zum Sportheim nach Rosswangen zu fahren, was er auch sofort tat.

Als wir dann in Rosswangen angekommen waren, waren schon einige Nichtwanderer um die Getränke versammelt und warteten auf das Anbrennen des Grills. Nachdem einige von uns beim Gasthaus Engel und vergeblicher Weise bei Claudio Capol einen Zwischenstopp einlegen wollten, versammelten sich alle an der Grillstelle des Sportvereins. Bei Sonnenschein und einem Weizenbier vergingen die Stunden wie im Flug und der Vatertag neigte sich seinem Ende.

Die Vatertagswandergruppe des Musikvereins

Dank dem Sportverein war auch diese Vatertagswanderung eine gelungene Veranstaltung, zumal das Sportgelände für die Kinder alle Möglichkeiten offen lässt. Bis spät in die Nacht sah man noch den einen oder anderen Wanderer beim Maibockfest des SV Rosswangen.