Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

1999: Öffentliche Weihnachtsfeier

Die Jungmusikanten des Rosswanger Musikvereins zeigten ihr Können bei der öffentlichen Feier am zweiten Weihnachtsfeiertag in der voll besetzten Turnhalle. Mit dem "Millennium Song" eröffnete die Jugendkapelle unter der Leitung von Jugendleiter Daniel Grespan das Programm. Beim Spiel in kleinen Gruppen zeigte zunächst die Flötengruppe ihr Können. Danach unterhielten verschiedene Klarinetten- und Saxophonduette das Publikum. Auch die Jugendkapelle wusste die vielen Zuhörer zu begeistern und durfte nicht ohne Zugabe von der Bühne.

"Eine Riesenschweinerei" lautete der Titel des folgenden Lustspiels der Theatergruppe. Zum Dritten Programmteil des Abends nahmen dann die Aktiven unter der Leitung von Dirigent Jürgen Gruhler auf der Bühne Platz. Die 65 Musiker starke Kapelle bedankte sich mit einem unterhaltsamen Programm für ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr bei ihrem treuen Publikum.

 

Ehrungen im Rahmen der Öffentlichen Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier des Musikvereins bot einen passenden Rahmen für die Ehrung zahlreicher verdienter Vereinsmitglieder. Dem Geschäftsführer Hermann Butz war es eine besondere Ehre, gleich 17 Mitgliedern für 20 und 30 Jahre Vereinszugehörigkeit zu gratulieren. Eine Urkunde und die Ehrennadel in Silber für 20 Jahre Mitgliedschaft erhielten Paul Kluger, Thekla Mayer, Bernd Rinn, Hans Zimmermann, Anneliese Kraft und Hilde Uttenweiler.

Mit der Ehrennadel in Gold für 30 Jahre Vereinstreue wurden Elisabeth Geiss, Hans Hahn, Martin Jenter, Paula Koch, Alfred Maß, Wolfgang und Walter Kraft, Edwin König, Rudolf Schmid, Ferdinand Butz und Albrecht Weinmann ausgezeichnet.

Der erste Vorsitzende Siegfried Schäfer bedankte sich bei den Geehrten für ihre Treue. Zudem überreichte er Geschenke für besondere Verdienste um den Verein im vergangenen Jahr. So bekamen Dirigent Jürgen Gruhler und Jürgen Butz als dessen Stellvertreter jeweils einen Vesperteller. Ein besonderes Dankeschön erhielten Jugendleiter Daniel Grespan für den Einsatz bei den Jungmusikanten und Klaus Hahn für die Berichterstattung und die Ansagen bei den Konzerten.