Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

2000: Jahreshauptversammlung

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung berichtete die Vorstandschaft über das Vereinsjahr 1999 und gab einen Ausblick auf die Planungen zur Feier des 75-jährigen Vereinsbestehens vom 30. Juni bis zum 3. Juli 2000.

Vorsitzender Siegfried Schäfer konnte dazu im Gemeindehaus unter den Vereinsmitgliedern auch Ehrenvorstand Franz Effinger, Ehrendirigent Ottmar Butz sowie Ortsvorsteher Kurt Haigis begrüßen. In Vertretung des erkrankten Dirigenten Jürgen Gruhler und dessen ebenfalls erkrankten Stellvertreters Jürgen Butz leitete Jugendleiter Daniel Grespan das Blasorchester, das mit einigen schwungvollen Melodien die Versammlung musikalisch eröffnet hatte.

Einen Rückblick auf 75 Jahre Vereinsgeschichte beinhaltete der Bericht des Vorsitzenden. Siegfried Schäfer hatte dabei die Leistungen seiner Amtsvorgänger und aller Aktiven wie auch Förderer des Vereins gewürdigt. Musikalische Erfolge waren demnach schon in den frühen Jahren des Vereins bei zahlreichen Wertungsspielen erreicht worden. Nach den regelmäßigen Teilnahmen an den Wertungsspielen seit dem Gang des Blasorchesters in die Oberstufe unter der Stabführung von Ottmar Butz im Jahr 1979 wagte das Blasorchester im vergangenen Jahr 1999 den Sprung in die Höchststufe mit Dirigent Jürgen Gruhler. Der dabei erzielte Erfolg mit der Note "gut" wurde vom ganzen Dorf gebührend gefeiert.

Geschäftsführer Hermann Butz gab in seinem Tätigkeitsbericht auch einen Überblick über die Mitgliederstatistik. Mit elf Neuzugängen hat der Verein nun einen neuen Höchststand mit 422 Mitgliedern erreicht. Darunter sind 105 Aktive, die sich in 67 Musikerinnen und Musiker beim Aktivenorchester und 38 Jungmusiker aufteilen. 59 Ehrenmitglieder, davon zehn aktive Musiker hat der Verein.

Schriftführerin Claudia Neher berichtete informativ über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres, wobei der Verein 25 mal in der Öffentlichkeit präsent war. Kassier Reiner Gern musste von einem beträchtlichen Rückgang des Vereinsguthabens berichten. Die guten Einnahmen aus Spenden, Veranstaltungen und Mitgliederbeiträgen reichten nicht aus, um die laufenden Ausgaben und darüber hinaus hohe Investitionen im Instrumentenbereich zu decken. Die beiden Kassenprüfer Hermann Butz und Jürgen Butz gaben der Versammlung die Empfehlung zur Entlastung des Kassiers.

Sehr zufrieden zeigte sich Jugendleiter Daniel Grespan über das Interesse der Zöglinge im Musikverein. 32 Kinder und Jugendliche werden derzeit an Instrumenten ausgebildet. Der Dank des Jugendleiters richtete sich auch an die 17 Ausbilder aus dem Kreise der Aktiven, die ihr Wissen und Können dem Nachwuchs weitergeben, darüber hinaus werden im Bereich Klarinette, vier Jugendliche durch einen Lehrer der Jugendmusikschule ausgebildet. Das Jugendblasorchester wird sich am Jugendkritikspiel in Bisingen in der Stufe "Mittelschwer" dem Wertungsgremium stellen.

Ebenfalls im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnten folgende 25 Musikerinnen und Musiker für hervorragenden Probenbesuch geehrt werden. Alle 78 Termine des Blasorchesters hatte Harald Uttenweiler im vergangenen Jahr besucht. Nur einmal fehlte Jürgen Butz. Zwei Termine versäumten Maria Mattes, Siegfried Schäfer, Heinrich Seeburger und Manfred Kraft. Drei Termine versäumten Helmut Kraft, Bruno Kraft, Simone Uttenweiler, Herbert Mattes und Volker Naujoks. Vier Termine versäumten bei rund 95 Prozent Anwesenheit Franz Butz, Marion Kraft und Simone Zimmermann. Eine kleine Ehrung mit bis zu acht versäumten Terminen erhielten folgende Musikanten: Jutta Butz, Gerd Hahn, Stefanie Seeburger, Yvonne Seeburger, Hans-Jürgen Hahn, Ingolf Kraft, Sandra Schairer, Eberhard Butz, Lothar Naujoks, Frank Zimmermann und Severin Schweizer.

Der Bericht des Dirigenten musste krankheitsbedingt entfallen. Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft konnte Ortschaftsvorsteher Kurt Haigis auf einstimmigen Beschluss der Versammlung erteilen. Zuvor aber bedankte sich der Ortsvorsteher bei allen Aktiven und Förderern des Musikverein für ihren Einsatz. Die Wünsche auf gutes Wetter beim Vereinsjubiläum im Juli hatte Kurt Haigis mit der Feststellung verbunden, dass dann Rosswangen wieder für 4 Tage Treffpunkt der Blasmusiker weit über die Stadtgrenzen hinaus sei.

Mit Informationen zum Jubiläumskonzert in der Stadthalle am 29. April 2000 sowie zum Festprogramm vom 30. Juni bis 3. Juli 2000 leitete Vorsitzender Siegfried Schäfer zum Schlusswort über. Hier galt nochmals der Dank allen aktiven und passiven Vereinsmitgliedern und damit verbunden die Bitte, tatkräftig bei den Festvorbereitungen und den dann anfallenden Arbeitseinsätzen Hand anzulegen. Die Zusage aller örtlichen Vereine bei der Festzeltbewirtung mitzuhelfen, erwähnte der Vorsitzende als erneutes Zeichen bester Zusammenarbeit.