Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

1998: D-3-Lehrgang - eine hohe Hürde

Die Ausbildungslehrgänge der D-Reihe (D-1 bis D-3) sollte nach dem Ausbildungsplan der Bläserjugend Baden-Württembergs heutzutage jeder Jungmusiker auf dem Weg in eine Kapelle absolvieren. Soweit dies die Lehrgänge D-1 und D-2 betrifft, wird dieser hohe Anspruch auch von den Jungmusikern unseres Vereins noch weitgehend erfüllt, denn im vergangenen Herbst haben insgesamt neun Jungmusiker/innen recht erfolgreich an diesen Lehrgängen teilgenommen, wie bereits in der letzten Ausgabe der Vereinszeitung berichtet wurde.

In dieser Lehrgangsreihe stellt der D-3-Lehrgang eine besonders hohe Hürde dar. Deutlich wird dies zum einen daran, dass bei erfolgreicher Prüfung das Leistungsabzeichen in Gold ausgehändigt wird und zum anderen, dass der Teilnehmerkreis meist nicht allzu groß ist.

Unsere Flötistin Johanna Mattes stellte sich dieser Herausforderung und nahm die Mühe auf sich, an vier aufeinanderfolgenden Wochenenden das vom Kreisverband Tuttlingen durchgeführte D-3-Seminar in Geisingen zu besuchen. Die Mühe war nicht umsonst. Die einstündige Theorieprüfung, den Vortrag eines Pflicht- und eines Wahlstückes sowie das "Prima-Vista-Spiel" (Spielen vom Blatt ohne Vorbereitung) meisterte sie ebenso bravourös wie den abschließenden Test aus dem Bereich der Rhythmik und Gehörbildung. Erreichte 91 von 100 Punkten und damit die Note "sehr gut - gut" sprechen für sich und sind für alle Aktiven mehr als Anlass genug, unserer Flötistin Johanna Mattes zu diesem besonderen Erfolg zu gratulieren und dies gleichzeitig für sich selbst als Ansporn zu nehmen.