Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

1999: 8. Bayrischer Tag

Das Festegelände beim Rosswanger Gemeindehaus wurde gestern wieder einmal zum Anziehungspunkt für viele Besucher aus nah und fern. Lederhose und Dirndl waren dabei die meistgetragensten Kleidungsstücke. Bei bayerischen Spezialitäten vom Weißwurstfrühstück, Grillhendln, Schweinshaxen und einem Schweinsbraten mit Knödeln kam schnell Volksfeststimmung auf.

Für die musikalische Unterhaltung zum Frühschoppen sorgten inzwischen schon alt bewährt die "Five Zylinders mit Minigolf und Hollywood". Spaß und Gaudi brachten auch die lustigen Wettbewerbe. Geschicklichkeit war beim Maßkrugschieben gefragt und als neue Attraktion entpuppte sich das Hufeisenwerfen.

Die schnellsten Biertrinker wurden beim Wettbewerb "6 Mann a Maß" ermittelt, die Kinder versuchten selbiges bei "6 Kids a Spezi". Für die kleinsten Besucher waren lustige Spiele und Kinderbetreuung geboten.

Für die musikalische Unterhaltung und Stimmung am Nachmittag sorgte die "Fuchs Combo", die kurzfristig für die "Jäkles" aus dem Schwarzwald in die Bresche gesprungen war. Yvonne Hahn, aktive Tenorsaxophonistin beim Musikverein Rosswangen, bot gemeinsam mit ihren Studienkolleginnen von der Modefachschule Albstadt eine weitere einmalige Attraktion. In einer kleinen Modenschau präsentierten die jungen Designerinnen ihre Kreationen zum Studiumsabschluss. Alexander Wieser moderierte die Schau.

Magischer Anziehungspunkt bis in den späten Abend hinein war für viele Weißbierfreunde der neue "Durstlöschzug" von Matze und Mikel, der auf dem Festgelände im Einsatz war.