Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

2000: Rosswanger Kirbe war sehr gut besucht

Bei der traditionellen Kirbe des Musikverein war das Gemeindehaus den ganzen Tag über bis auf den letzten Platz besetzt. Zum Frühschoppen und Mittagessen verstanden es die "Alten Kameraden" des Musikverein Weilstetten die Besucher zu unterhalten. Viel Beifall erhielten die Senioren, unter der Leitung des Rosswanger Ehrendirigenten Ottmar Butz, auch bei ihren Titeln mit dem Gesangsduo Johanna Gehring und Manfred Döberin. Schlachtplatte und Schnitzel waren die Renner zur Mittagszeit, ofenwarmer Zwiebelkuchen, sowie rund 50 verschiedene Obst- und Sahnekuchen lockten zur Kaffeestunde und zur Vesperzeit waren vor allem Wurstsalat und der eingelegte Backsteinkäse gefragt.

Volles Haus bei der Kirbe

Die musikalische Unterhaltung am Nachmittag gestalteten die Aktiven des Musikverein Frommern unter der Leitung von Guido Schrader. Gespannt erwarteten die Besucher dann gegen 17 Uhr den Auftritt des Musikverein Rosswangen mit dem neuen Dirigenten Petro Hinterschuster. Nach dem Florentiner Marsch zum Auftakt begrüßte der 1. Vorsitzende, Siegfried Schäfer, den neuen musikalischen Leiter offiziell in den Reihen des Blasorchesters. Die Besucher bestätigten den herzlichen Empfang mit viel Beifall.

Gespannt warteten dann die Besucher am frühen Abend auf die Bekanntgabe der Gewinner der Kirbeverlosung. Sieglinde Schweizer freute sich über den Hauptgewinn, ein schlachtreifes Schwein wird demnächst frei Haus in die Deutenbühlstraße geliefert werden. Für die Gewinnerin ist das übrigens kein Problem, denn ihr Ehemann Gebhard, weiß als Metzger wie man einen solchen Gewinn noch wertvoller machen kann. Bei der Schätzfrage hatte Kurt Haile die genaue Anzahl der Äpfel in dem aufgestellten Sack erraten.