Musikverein Rosswangen e.V.

man hört uns immer wieder gern

Bayerische Gemütlichkeit auch bei herbstlichen Temperaturen

Trotz dunkler Wolken am Trauf der Balinger Berge war der "22. Bayrische Tag" des Musikvereins Rosswangen wiederum hervorragend besucht. Hunderte Besucher in zünftigen Lederhosen und feschen Dirndln strömten auf die Festwiese hinter dem Pfarrhaus.

Nachdem für den Sonntag Regen angesagt wurde, hatten die Rosswanger Musiker mit einem zusätzlichen Festzelt auf der Festwiese für weitere überdachte Plätze gesorgt und schon um die Mittagszeit waren nahezu alle Sitzplätze belegt und auch um Mikel's Durstlöschzug scharten sich die Besucher zu einem frisch gezapften Bier.

Auf dem Tanzboden sorgte die Fehlataler Blasmusik für eine zünftige Frühschoppenmusik und aus der Musikvereinsküche wurden knusprige Haxen, deftiger Schweinebraten mit selbstgemachten Knödeln und Blaukraut serviert. Auch Schnitzel und Hähnchen vom Grill fanden regen Absatz. Als Überraschungsgast hatte der singende Wasenwirt Karl-Heinz Koch aus Weilen u.d.R. einen gelungenen Auftritt. Und mit einem flotten Showtanz stimmten die Mädels der Rosswanger Dance Crew auf das Nachmittagsprogramm ein. Für Tanz- und Stimmungsmusik sorgten die Primtaler bis in den späten Abend hinein.

Ein leckeres Kuchenbüfett hatten die Musikerfrauen im Pfarrsaal aufgebaut. Schon am frühen Nachmittag lockte auch der herzhaft angemachte Backsteinkäse, hausgemachte Tellersülze und Wurstsalat die Gaumenfreude. Gut gestärkt durch herzhaft bayerische Speisen startete dann auch am Nachmittag wieder der Wettbewerb „6 Mann a Maß“ bei dem die schnellsten Biertrinker ermittelt wurden. Parallel dazu zeigten auch die jüngeren Festbesucher bei "6 Kids a Spezi" was geht.